Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 11. Mai 2017

Klimaschutz mit neuen Straßen? Werner Reh in Lage

Die Bürgerinitiative B239n Nein Danke und der Bund fürUmwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) laden zu einem Vortrag mit dem Titel: „Klimaschutz mit neuen Straßen?“ Dr. Werner Reh, Verlehrsexperte des BUND-Bundesverbands, klärt über Hintergründe des Bundesverkehrswegeplans auf. Darin sind mehr als 2000 Projekte aufgeführt, überwiegend neue Straßen und Verbreiterungen von Straßen, mit einem geschätzten Finanzbedarf von rund 265 Mrd €. - Die Veranstaltung wurde auf Freitag, den 23. Juni 2017 verschoben!


Referent ist DR. WERNER REH vom BUNDESVERBAND DES BUND AUS BERLIN. Er ist ausgewiesener Experte und Leiter der Abteilung Infrastruktur und Verkehr beim BUND. Betroffen von den Planungen des Bundes sind auch mehrere Straßenverbindungen in Lippe - vor allem im Raum Lage und Lemgo. In seinem Vortrag wird er den Bundesverkehrswegeplan unter Klimaschutzaspekten kritisch beleuchten.


Der Bundesverkehrswegeplan 2030 ist eine Auflistung von Verkehrsbauprojekten und beeindruckt schon allein durch die große Anzahl an Vorhaben. 2000 Projekte mit einem geschätzten Finanzbedarf von 264,5 Mrd. EUR werden aufgezählt und in einem Projektinformationssystem (PRINS) unter verschiedenen Aspekten dargestellt.

Es sind unendliche Reihen von Zahlen und Berechnungen – nicht leicht zu lesen, wenn man kein Experte ist. Auch in Lippe, insbesondere zwischen Bad Salzuflen und Lage, sind verschiedene Projekte genannt.

Um diese Themen wird es unter anderem gehen:

  • Mit welchen Problemen befasst sich der Bundesverkehrswegeplan?
  • Wie kann eine nachhaltige Verkehrsinfrastrukturplanung erreicht werden?
  • Geht es um Erhalt und Reparatur – oder um Neubau?
  • Welche Rolle spielt der Bahnverkehr?
  • Welche Rolle spielt Geschwindigkeit?
  • Bedeutet mehr Mobilität automatisch mehr Verkehr?
  • Und was heißt das alles für Lage, Bad Salzuflen und Lippe ??

VORTRAG: KLIMASCHUTZ MIT NEUEN STRASSEN?
Freitag, 23. Juni 2017, 18.30 Uhr
Lage (Lippe), Bürgerhaus, Clara-Ernst-Platz 6


Kontakt:
Uwe Suermann

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen